Numerische Mathematik A und B

Numerische Mathematik A und B

Prof. J.M. Melenk


Ein paar Beispiele bei denen schlechte Numerik katastrophale Folgen hatte. Einige Maximen von N. Trefethen zu Numerik und Scientific Computing

Ein paar Software bugs mit Folgen



Vorlesungen: Mo, 12:15-13:45 (FH8), Mi 12:15-13:45 (FH8)

Vorbesprechung und erste Vorlesung: Mo, 5.10, 12:15-13:40 (FH8)

Übungen: in Gruppen in der ersten Semesterhaelfte (Start: 5.10.09), in Kleingruppen in der zweiten

zusaetzliche Infos zu den Uebungen: siehe auch die Seite von Prof. E. Weinmueller

Repetitorium fuer Geodaeten: Mittwochs 10:15-11 im SEM 101A

Bemerkung zur Form der schriftlichen Aufgaben

Der Sinn der schriftlich auszuarbeitenden Aufgaben ist, dass Sie das mathematisch korrekte Ausarbeiten und Formulieren von Argumenten trainieren. Diese Fertigkeiten benoetigen Sie spaeter z.B. in Seminarausarbeitungen, Bachelor-, Master- und Diplomarbeiten. Entsprechend sollte Ihre Ausarbeitung so gehalten sein, wie Sie es aus Lehrbuechern kennen. Es sollte kein "mathematischer Steno" verwendet werden (wie man es vielleicht bei Vorfuehrungen an der Tafel machen wuerde), sondern ganze Saetze. Versuchen Sie, kurz und praegnant zu sein (keine Romane!). Auch sollte, wenn mehrere Argumente gemeinsam verwendet werden, dies klar zum Ausdruck gebracht werden (z.B. "Gleichungen (1) und (2) implizieren...").

Folien aus der Vorlesung

Übungsblätter (Mathematiker):

serie01.pdf
serie02.pdf
serie03.pdf
serie04.pdf
serie05.pdf
serie06.pdf
serie07.pdf
serie08.pdf

Übungsblätter (Geodäten):

serie01_geo.pdf
serie02_geo.pdf
serie03_geo.pdf
serie04_geo.pdf
serie05_geo.pdf
serie06_geo.pdf
serie07_geo.pdf
serie08_geo.pdf
serie09_geo.pdf
serie10_geo.pdf
Das Programm gecp.m fuer serie03_geo.pdf
Das Programm gauleg.m fuer serie10_geo.pdf

Abgabeanleitung: Programmieraufgaben

Inhalte

Literatur


Die Vorlesung lehnt sich an das Skriptum von D. Praetorius und W. Auzinger an, welches zur Verfuegung gestellt wird. Weitere Literatur ist:

Lehrevaluation